Das ist eine schwer beantwortbare Frage

Jenseits der Frage, inwieweit der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist, hat im Frühjahr 2019 die deutsche Lehrerin Verena Brunschweiger mit ihrem Manifest «Kinderfrei statt kinderlos» eine hitzige Debatte losgetreten. Weiterlesen...

«Ärzte für das Leben» gegen Organentnahme

In einem Brief an Bundestagsabgeordnete appellieren die «Ärzte für das Leben» (ÄfdL) eindringlich, den Gesetzesentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung bei der Organspende abzulehnen. Weiterlesen...

Venezuela sucht Halt und Hoffnung

Venezuela, das Land mit den grössten Ölvorkommen Lateinamerikas, zerfällt in einem Abwärtsstrudel aus Gewalt, Verelendung und Chaos. Das sozialistische Regime hat das einst viertreichste Land der Welt in die Katastrophe geführt. Weiterlesen...

Danken führt zu guten Fragen

Dank rückt die Dinge ins rechte Lot. Wer das Danken in sein Leben integriert, wird gute Erfahrungen machen. Danken macht die Sorgen kleiner und die Freuden grösser. Weiterlesen...

Nahostfrieden, in Jesus

Seit 30 Jahren treffen sich in den Wäldern Galiläas jüdische und arabische Christen, um gemeinsam Gottesdienste zu feiern und zu beten. Weiterlesen...

Ideologisch vorsortiert

Antisemitische Straftaten, bei denen die Täter unerkannt bleiben, werden in Deutschland in den offiziellen Statistiken Rechtsextremisten zugeordnet. Das geht aus einer Antwort des Berliner Senats auf eine Anfrage des FDP-Innenpolitikers Marcel Luthe hervor. Weiterlesen...

Die bessere Erklärung

Die Vollkommenheit des menschlichen Körpers weckte in Pekka Reinikainen Zweifel an der Evolutionstheorie. Ein Gespräch über seine Erkenntnisse und die zahlreichen Hinweise auf Gott. Weiterlesen...

«Das sind Lebendexperimente»

Ärzte an der Londoner Klinik «Gender Identity Development Service» (GIDS) warnen, dass Kinder, die ihre Geschlechtsidentität infrage stellen, auf Druck von Lobbying-Gruppen und Angehörigen vorschnell operiert werden. Weiterlesen...

«Vor unseren Augen»

Der Minister für Staatssicherheit im Iran, Alavi, räumt ein, dass sich das Christentum «in Teilen» des Iran ausbreitet. Weiterlesen...

Benannt nach genialem Schrift-Erfinder

Die grössten Bäume der Welt sind nach dem Cherokee-Indianer Sequoyah benannt. Dieser lebte von ca. 1763 bis 1843, er war der Sohn einer Indianerin und eines Händlers europäischer Abstammung. Weiterlesen...

Seiten